Wassermelder Bausatz

Artikelnummer: HS4-V

Kategorie: Elektro Bausätze

Ausführung

Preis auf Anfrage
knapper Lagerbestand

Dieses Produkt hat Variationen. Wählen Sie bitte die gewünschte Variation aus.


Beschreibung

Wassermelder auf Holzbrettchen zum Selberbauen

Beschreibung
Wassermelder Bausatz mit Schaltstufe auf Holzbrett mit Reißnägel. Bei der Entwicklung des Bausatzes Wassermelder wurde an Kellerräume, Badezimmer, Fenster, unübersichtliche Stellen im Haus gedacht, die durch Wassereinfluss beschädigt werden können. Der Fühler wird aus Schaltlitze hergestellt. Werden die Fühler feucht, ist der Widerstand zwischen den Fühlern niederohmiger und somit wird der Schaltzustand durch eine LED angezeigt. 1 Bauanleitung 2xDIN A4.

Der Wassermelder-Bausatz enthält alle elektronischen Bauteile für 1 Schüler mit einer Funktionsbeschreibung, Bauanleitung/Bauplan mit Schaltplan.

Stückliste
1 Holzbrett 80x80mm, Reißnägel, 4 Widerstände, 1 Diode, 2 Transistoren, 1 LED 5mm, Reißnägel, 20cm Brückendraht blank, 1 9V-Batterie-Clip, 1 Bauanleitung 2xDIN A4.

Der Bausatz kann mit oder ohne Batterie ausgewählt werden (siehe Auswahlmöglichkeit "Batterie" oben neben dem Preis). 

 

 

 

Technische Daten
Betriebsspannung: 9-15V/DC,  Stromaufnahme: 30mA, Abm.: (L xB) 80mm x 80mm.

 

Aufbauzeit:

Der Aufbau des Bausatzes dauert etwa 1-2 Stunden.

Personenkreis / Schulstufe / Alter:

Der Bausatz ist für Lötanfänger geeignet. Richtig löten, wird verständlich in unserer Bauanleitung erklärt. Der Bausatz ist für Jugendliche ab 13 Jahren / Klassenstufe: ab 7.Klasse geeignet. Die zig-tausendfach im schulischen Technikunterricht bewährten HS-Bausätze sind erfahrungsgemäß nach Schulstufen eingeteilt, diese Einteilung stellt jedoch nur eine Empfehlung dar. Achtung: Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet.

Jeder Bausatz, Gruppen oder Klassensatz enthält eine leicht verständliche Bauanleitung. Mit diesen, von uns entwickelten Bausätzen ist nicht nur der Bastelspaß groß, sondern auch der Lerneffekt.

 

 

 

 

Allgemeines
Alle Bausätze der Baureihe HS... werden mit Reißzwecken (Reißnägel) auf einem Holzbrettchen aufgebaut. Die Bauteile und Verbindungen werden auf die Reißnägel gelötet, welche vorher in das Holzbrett gedrückt wurden. Die Reißnägel dienen als Lötstützpunkt, d.h. man lötet alle Bauteile mit ihren Anschlussbeinchen sowie die Drahtverbindungen nach der Bestückungsvorlage auf den Reißzwecken (Reissnägelköpfen) fest.